Sportberichte

Sportbericht 2021

In diesem Jahr war der Sport durch Corona leider wieder in Mitleidenschaft gezogen worden.

Nach der erzwungenen Coronapause in 2020 konnten wir in diesem Jahr wieder unser traditionelles Sportfest am 26. Juni durchführen. In den Disziplinen Indiaca, Tischtennis Freizeit, Tischtennis Aktive, Badminton, und Boule wurden Turniere mit insgesamt 60 Teilnehmern durchgeführt.

Am Samstag, den 31. Juli fand zum achten Mal unser Benefizschwimmen statt. Ab 8 Uhr konnten sich unsere Sonnländer in die Fluten stürzen und mit einer freiwilligen Spende das Projekt Tigerherz – Wenn Eltern Krebs haben – unterstützen. Wir konnten an diesem Tag 85 Teilnehmer begrüßen, die uns wieder unerwartete Ergebnisse bescherten. Es wurden insgesamt 1.350 Bahnen geschwommen, was einer Entfernung von 33.745 Metern entspricht.

Am darauffolgenden Tag konnten wir im Rahmen des Schwimmfestes die stolze Spendensumme von 861,10 EURO bekanntgeben.

Das alljährliche Schwimmfest konnten wir am Sonntag, den 25. Juli durchführen mit über 50 Einzel- und Staffelstarts. Wasserratten in jedem Alter hatten ihren Spaß und konnten nach beeindruckenden Leistungen Urkunden und Preise in Empfang nehmen.

An dieser Stelle vielen Dank an unsere Helferin und Excelexpertin Sandra und allen Zeitnehmern.

Für die Abnahme des Schwimmabzeichens, konnten wir wieder unser Mitglied Sebastian Berthold gewinnen, mit dessen Engagement viele unserer Kinder die begehrten Schwimmabzeichen erreichen konnten. Als zusätzliches Angebot hatten wir erstmals mit Sebastian Schwimmkurse für Klein und Groß. Dieses Angebot wurde von einer Vielzahl von Sonnländern in Anspruch genommen.

Kinder Sportabzeichen

Im Frühling haben wir angefangen gemeinsam für das Kinder- und Jugendsportabzeichen zu üben. Dabei waren über 20 Kinder zwischen 5 und 13 Jahren. Wir haben Weitwurf und Standweitsprung geübt. Außerdem trainierten wir Seilspringen, Rennen, Schwimmen und Dauerlauf. Zwischendurch haben wir die Weiten gemessen und die Zeiten gestoppt. Am Ende bekam jedes Kind sein Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold und ein tolles T- Shirt.

Zu guter Letzt möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Helfern, den Abteilungsleitern und bei den Übungsleitern der einzelnen Sportarten bedanken, ohne die der Sport in unserem Verein nicht so hervorragend organisiert wäre und bei unserem Geländeteam, das uns hervorragend bei der Pflege und Erhaltung unserer Sportstätten unterstützt.

Jürgen Keßler, Sportwart

 

Bericht Gymnastik- und Tanzgruppe

Nach monatelanger Corona-Pause begann im Juni 2020 wieder die Gymnastik.

Im Sommer war die Teilnehmerzahl recht hoch, (zwischen 12-15 Teilnehmer).

Auch sind manche Gäste, die die Musik hörten, dazugestoßen.

Anfangs haben wir nur im Stehen Beweglichkeit und Beinkraft trainiert, aber je wärmer es wurde, ging es mit eigener Matte auch wieder an den Boden.

Abstandhalten war immer die erste Pflichtübung.

Ab November war dann wieder Schluss, wir wollten auch nicht mehr im Winter in der Pergola „Bierbank-Gymnastik“ machen, obwohl es eine neue Erfahrung war.

Alle fanden es sehr schade, dass der Sportraum für unsere Aktivitäten gesperrt war. Nach so langer Pause haben alle wieder den Wunsch sich auf Sonnland zu bewegen.

Dieses Jahr fing besser an. Seit Januar trainiert wieder ein harter Kern von 12 Teilnehmern. Durch Absprachen konnten wir die erlaubte Teilnehmerzahl einhalten.

Im gelüfteten Sportraum bleiben wir mit unseren eigenen Matten am Platz und sobald es wärmer wird, werden wir auch die Außenanlagen wieder nutzen. Dann sind alle wieder dabei und wir haben auch noch Platz für Neueinsteiger oder Spät Beginner.

Schön, dass der Verein es uns ermöglicht, problemlos drinnen, draußen, auf der Wiese, auf dem Hartplatz unter dem Tulpenbaum oder in der Pergola Gymnastik zu machen.

Vielen Dank für das Entgegenkommen in den vergangenen schwierigen Zeiten.

 

Doris Goldberg

 

Bericht Badminton

Am 01.01.2021 übernahm Markus Jakoby die Leitung der Badmintonabteilung von Eitel Bär. Eitel hat das Badminton über 20 Jahre geleitet. Hierfür vielen Dank.

Am 15.Juni 2021 durften wir nach fast 8 Monaten unter den gültigen Coronaauflagen wieder in die Wenzinger Sporthalle. Das Training war gut besucht und erfreulicherweise konnten wir auch neue Spieler/innen begrüßen.

Anfang Mai fand unsere jährlich Sportplatzreinigung statt. Allen Helfern vielen Dank.

Das Sportfest mit unserem traditionellen Schleifchenturnier fand bei schönem Wetter mit 8 Spieler/innen am Sonntag, 26.06 statt. Bastel Burth gewann das Turnier vor Daniel Siebenhaar und Peter Böcherer.

Coronabedingt haben wir unser Jahresessen absagt.

Wir freuen uns über jedes Mitglied (auch Anfänger) das sich bei uns sportlich betätigt.

Viele sportliche Grüße

Markus Jakoby

  

Bericht Nordic Walking 1

„Es gibt nichts Neues“ kann man dieses Jahr nicht behaupten. Corona hat uns - wie alle anderen auch - ganz schön ausgebremst. Obwohl mit Abstand durch den Wald marschieren kein so großes Problem sein sollte, haben wir uns an die vorgeschriebenen Regeln gehalten. Wir freuen uns schon darauf, wenn wir wieder regelmäßig jede Woche laufen dürfen. Nun hoffen wir auf ein besseres „2022“ und wünschen euch allen für das neue Jahr viel, viel Gesundheit.

Christa Baumstark

 

Bericht Nordic Walking 2

Nordic Walking im 8. Jahr: Walken mit Abstand

Die 2014 gegründete Nordic Walking-Gruppe 2 des SB Sonnland trifft sich seit nunmehr 8 Jahren. Dabei hat sich die Zahl der Teilnehmer erfreulicherweise stets erhöht. Auch der sportliche Anreiz konnte in dieser Zeit kontinuierlich gesteigert werden. Aus der anfangs 5 km Schleife im Mooswald wurde zwischenzeitlich eine 9 km Laufstrecke. Statt 1 Stunde und später 100 Minuten werden jetzt ca. 2 Stunden gelaufen. Eine erfreuliche Entwicklung. Es geht somit nicht nur im Mooswald am Müllberg bergauf. Ein aktueller Rückblick auf Nordic Walking im zu Ende gehenden Jahr fällt dabei aber leider nicht so positiv aus. Nordic Walking war erst wieder ab Mitte Mai in kleinerer Gruppe und mit gebotenem Abstand möglich. Nicht in Gruppen und nicht im Verein. Aber allein oder zu zweit. Nordic Walking ist gerade in der aktuellen Situation äußerst sinnvoll und sehr hilfreich. Nordic Walker fühlen sich auch in der Krisenzeit ausgeglichen, da ihr Sport bekannterweise Stress abbaut. Darüber hinaus beugt die Sportart Übergewicht vor, das Herz-Kreislauf-System wird trainiert und der Organismus nimmt vermehrt Sauerstoff auf. Packen wir es daher weiterhin an und laufen nun halt individuell - natürlich mit dem notwendigen Abstand und unter Beachtung der Hygienevorgaben.

In diesem Sinne danke an alle, die in diesem Jahr dabei waren. Bleibt gesund. Freuen wir uns, wenn wir im neuen Jahr wieder gemeinsam starten können.

Franz Kosse

 

Bericht Indiaca

Im Sommer 2021 konzentrierten wir uns auf das Spielen auf unserem Gelände. Denn wie im Jahr zuvor gab es coronabedingt keinerlei Einladungsturniere anderer Vereine, geschweige denn, dass wir selbst hätten eines ausrichten können. So war unser Turnier am Sporttag gut besucht und wir hatten wie immer viel Freude miteinander!

In diesem Jahr finden die endlich die DFK-Indiaca-Meisterschaften wieder statt, und zwar in Nürnberg. Einige unserer Leute haben bereits kundgetan, dort teilnehmen zu wollen. Wir freuen uns darauf und auf die kommende Saison.

Uli Wolfstädter

 

Bericht Volleyball

leider hat die Volleyball Seniorengruppe aufgrund von Corona nicht stattgefunden. Wir werden es nach der Pandemie WIEDERBELEBEN, wer also Lust hat Volleyball zu spielen und sich gerne in einer Mix Mannschaft wiederfinden möchte kann sich bei mir melden:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sanne Lindemann

 

Bericht Boule

Coronabedingt startete das Jahr 2021 genauso trist wie es 2020 aufgehört hatte. Zwei Mann, 6 Kugeln und ein Schwein. Mit fortschreitenden Öffnungen der Spielfelder und Lockerungen der Anzahl der Spieler, kehrte wieder eine kleine Normalität auf unserem Platz ein. Mittlerweile sind durch verstärkte Teilnahmen an Boule Turnieren auf Landes- sowie auf Bundesebene (auch Europaweit) sehr viele freundschaftliche Beziehungen mit anderen Boule Spielern entstanden. Jedes Jahr kommen daher viele Spieler gezielt nach Sonnland um eine gepflegte Kugel zu spielen. Am 13. Juni starteten wir dann wieder mit einem Turnier bei dem 12 Mannschaften teilnahmen, davon waren 7 Mannschaften aus Bayern, Niedersachsen und dem Schwabenland. Dann am 26. Juni unser Sportfest an dem 20 Teilnehmer ihr Bestes gaben. Die Turniersaison war durch Corona aber auch dieses Jahr sehr eingeschränkt. Viele Vereine haben ihre Turniere schon frühzeitig im Jahr abgesagt, auch die DFK – Meisterschaft fiel zum wiederholten Male ins Wasser. 8 auswärtige Turniere wie z.B.: Braunschweig, Göttingen, Augsburg oder Karlsruhe wurden trotzdem gespielt. Bei der Quali für die DFK 2022 waren 3 Teams von Sonnland dabei und haben sich durch Topleistungen ihre Teilnahme bei der DFK verdient. Insgesamt werden wir nächstes Jahr in Würzburg mit 5 Sonnlandteams bei der Deutschen Meisterschaft vertreten sein. Ansonsten spielen wir je nach Wetter jeden Tag auf unserer Bouleanlage und freuen uns auf jeden von euch der mitspielen möchte.

20211003 141714 klein

 

 

Mit sonnigen Grüßen

Hans-Peter Böcherer

  

Bericht Tischtennis   

Nachdem die Saison 2019/2020 im Februar 2020 abgebrochen und annulliert wurde, starteten wir hoffnungsfroh im September in die Saison 20/21.

Leider absolvierten wir lediglich 3 Spiele bevor auch diese Spielzeit unterbrochen wurde. Die letzten Spiele wurden in einem geänderten Modus ohne Doppel ausgeführt, aber Ende Oktober 20 war wieder Schluss. Auch diese Spielzeit wurde annulliert. Im September letzten Jahres starteten wir erneut. Diesmal wurde tatsächlich bis zum 27.11.21 gespielt und dann unterbrochen. Mittlerweile ist die Entscheidung gefallen, zumindest die angefangene Vorrunde ab März zu Ende zu spielen. Das bedeutet die Erste Mannschaft absolviert jetzt noch zwei Spiele (von insgesamt 8) bis 9.4. die wir frei terminieren können. Man sollte ja auch das Positive sehen: wir haben viel Zeit und Luft um die Vorrunde zu Ende zu spielen.

Die zweite Mannschaft hat die Vorrunde schon letztes Jahr vor der Unterbrechung komplett gespielt und hat deshalb frei bis es hoffentlich wieder mal in eine komplette Saison losgeht im September. Da der Trainingsbetrieb nicht so lange unterbrochen war, saßen wir sportlich nicht ganz auf dem Trockenen und aufgrund des guten Trainingsniveaus haben wir tatsächlich drei neue Spieler hinzugewinnen können. 

Wolf Hertler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.