Sportberichte

Sportbericht 2017

Auch in diesem Jahr darf ich über ein äußerst ereignisreiches sportliches Jahr aus unseren verschiedenen Sportsparten berichten.

Das Highlight in diesem Jahr auf dem Gelände war zweifelsohne die DFK Tischtennismeisterschaften, bei denen Sonnland Platz 1 und Platz 3 gewann.

Am Samstag, den 15.Juli fand zum fünften Mal unser Benefizschwimmen statt.

Ab 8 Uhr konnten sich unsere Sonnländer in die Fluten stürzen, und mit einer freiwilligen Spende das Projekt Tigerherz – Wenn Eltern Krebs haben – unterstützen. Wir konnten an diesem Tag mit wechselhaften Wetter über 41 Teilnehmer

begrüßen, die uns wieder unerwartete Ergebnisse bescherten:

971 Bahnen wurden von den 41 Teilnehmern geschwommen, was einer Entfernung von 24.288 Metern entspricht. Am Abend durfte ich dann an der Pool-Party die stolze Spendensumme von 1000,00€ bekanntgeben. Hierzu an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Spender und Teilnehmer. Besonders möchte ich nochmals meinen Dank an Christoph Junge aussprechen, der uns in seiner Druckerei die Plakate und Flyer kostenlos gedruckt hat und den zahlreichen Helfern, die den ganzen Tag über am Schwimmbad präsent waren und alle Daten aufgenommen hatten.

Unser alljährliches Sportfest, welches auch am 15.Juli stattfand, war auch wieder ein Höhepunkt an dem insgesamt 30 Sportler aus jeder Altersklasse teilnahmen.

Bei der abendlichen Siegerehrung bei der Pool Party durfte ich die Siegerehrung durchführen und zahlreiche Sportlerinnen und Sportler zu ihren Leistungen gratulieren.

Bei unserem alljährlichen Schwimmfest konnten wir wieder viele Einzel und Staffelstarts durchführen. Alle Wasserratten in jedem Alter hatten ihren Spaß und konnten nach beeindruckenden Leistungen Urkunden und Preise in Empfang nehmen.

Die Sonnlandsports mussten wir leider aus terminlichen Gründen absagen. Im neuen Jahr werden wir wieder versuchen die Veranstaltung zu neuem Leben zu erwecken.

Zu guter Letzt möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Abteilungsleitern und Übungsleitern der einzelnen Sportarten bedanken, ohne die der Sport in unseren verschiedenen Abteilungen nicht so hervorragend organisiert wäre, und bei unserem Geländeteam, die uns alle auf dem Gelände bei der Pflege und Erhaltung unserer Sportstätten unterstützt haben.

Für alle interessierten Sportler, oder die es werden möchten, sind auf unserer Homepage alle Trainingszeiten und Trainingsorte nachzulesen.

Jürgen Keßler, Sportwart

 

 

 

 

 

DFK Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaften 2017

beim Sportbund Sonnland Freiburg

SB Sonnland Freiburg verteidigt als Ausrichter den Titel

Nach zuletzt 2012 richtete der Sportbund Sonnland Freiburg die diesjährige DFK Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaft in der nahegelegenen Sporthalle des Vereinsgeländes Fischermatte aus. Zwölf Mannschaften starteten am Pfingstsamstag nach den Begrüßungsworten der DFK Sportwartin Erika Eickhoff, des DFK Fachwartes Sven Hessel und des Sportwartes vom Ausrichter Jürgen Keßler in das 2-tägige Turnier. 

Die Vorrunde bestand aus zwei 6er Gruppen im Modus jeder gegen jeden. Die 4er Teams spielten wie immer im Bundessystem bis zum 6. Siegpunkt mit je zwei Doppeln und maximal acht Einzeln. Vier der fünf Gruppenspiele konnten am Samstag gespielt werden. Sonntagmorgen ging es dann für alle Mannschaften ins letzte Gruppenspiel. Aus der Platzierung der beiden Gruppen ergab sich die anschließende Endrunde. Ins Halbfinale schafften es erwartungsgemäß die letztjährigen Finalisten SB Sonnland Freiburg und FSB Haard, sowie die Spielgemeinschaft SuN Witten/SuN Dortmund. Überraschend schaffte es noch die 2. Mannschaft von Sonnland, bestehend aus drei Damen, die von einem jungen Herrn komplettiert wurden, ins Halbfinale. (Die Damen starteten in der Herrenkonkurrenz, da die Damenkonkurrenz aufgrund ausgebliebener Meldungen leider entfallen musste).

So musste das sich das „Damenteam“ gegen die erste Mannschaft von Sonnland Freiburg beweisen. Im anderen Halbfinale musste sich FSB Haard mit der Spielgemeinschaft Witten/Dortmund messen. Mit klaren Siegen zogen die Vorjahresfinalisten Freiburg 1 und Haard ins Finale ein. Hier holte der Sportbund Sonnland Freiburg 1 mit einem überzeugenden 6:2 Sieg verdient den DFK Titel 2017 und verteidigte damit den Titel aus 2016. Überraschender Dritter mit einem 6:1 Sieg im kleinen Finale gegen Witten/Dortmund wurde das zweite Team von Sonnland Freiburg. Alle anderen Mannschaften bestritten ebenfalls eine Endrunde entsprechend der Vorrundenplatzierung. Der Endstand folgt am Ende des Berichtes.

Vielen Dank an den Sportbund Sonnland Freiburg und an die vielen Helfer für dieses schöne Wochenende bei euch. Mit eurem sehr schönen Vereinsgelände und der Sporthalle, die uns beste Bedingungen geboten hat, habt ihr als Ausrichter mal wieder ein Ausrufezeichen gesetzt! Ein besonderes Dankeschön geht an Linda & Jürgen Keßler, sowie an die Herren und Damen an der Getränke- und Essenausgabe, das Aufbauteam, Gerdi in der Turnierleitung und nicht zu vergessen unseren fürsorglichen Sanitäter Thomas, den ich an dieser Stelle besonders erwähnen möchte. Thomas Lechler, Sanitäter aus Gerlingen, der den Sportlern bereits letztes Jahr bei der DFK Meisterschaft in Pfedelbach (BffL Stuttgart) zur Seite stand, war von der Harmonie unserer Gemeinschaft, trotz des ehrgeizigen Tischtennissports, dermaßen angetan, dass er auch dieses Jahr den Weg zur Meisterschaft nach Sonnland fand. Er stand den Sportlern und auch Betreuern mit seiner fachlichen Kompetenz mehrfach zur Seite und ist aus meiner Sicht ein unverzichtbarer Teil dieser Meisterschaften.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass die Mannschaft von Grenzland West dieses Jahr zusammen das stolze Alter von 300 Jahren erreichen wird. Für dieses Highlight gab es neue speziell entworfene Trikots. Ich ziehe meinen Hut vor diesem Team, denn sie sind seit Jahren Bestandteil des DFK Tischtennis. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank.

Ich darf mich an dieser Stelle auch bei allen Teilnehmern bedanken. Es war wieder mal eine reibungslose, harmonisch verlaufende Veranstaltung. Dieser Umgang miteinander ist sicherlich nicht selbstverständlich für Sportveranstaltungen. Man kann sagen, das macht schon Spaß wenn wir uns als große Tischtennisfamilie jedes Jahr wieder sehen. Dazu braucht es allerdings nächstes Jahr einen Ausrichter. Sollte bei einem Verein Interesse an einer Ausrichtung bestehen, möchte er bitte mit mir Kontakt aufnehmen.

Die Platzierungen:

  1. SB Sonnland Freiburg 1
  2. FSB Haard
  3. SB Sonnland Freiburg 2
  4. SuN Witten/SuN Dortmund
  5. FSG Alfdorf 1
  6. LB Karlsruhe
  7. FFS Heilbronn
  8. Grenzland West
  9. BffL Stuttgart
  10. HSN Hamburg/FSG LK Köln
  11. SB Sonnland Freiburg 3
  12. FSG Alfdorf 2

Sven Hessel, DFK Fachwart

 

 

 

Sportbericht und Informationen 2016

Es ist sicher richtig, dass die überwältigende Mehrheit unserer Mitglieder nicht wegen dem sportlichen Angebot auf Sonnland ist. Doch wo stünde unser Verein ohne den Einsatz unserer Spartenleiter, Trainer und Übungsleiter für den Sport, den FKK-Sport? Wir könnten kaum jugendliche Mitglieder halten, wir hätten viel weniger zufriedene Mitglieder insgesamt!


Sport-Organigramm
Umso wichtiger erscheinen die Akteure, die sich für den Sport einsetzen. Mit Blick auf die Entwicklung des FKK-Sports stellen wir allerdings fest, dass der Sportbetrieb kein Selbstläufer mehr wie in früheren Zeiten ist. Grund zur Sorge? Nicht, wenn wir unsere Sportbetrieb rechtzeitig den Bedingungen anpassen! Die Sportspartenleiter machen sich zurzeit deshalb zusammen mit mir bewusst, an welchen Strippen gezogen werden muss, wenn die Sportler nicht mehr wie von selbst zugeflogen kommen: ohne Organigramm keine Struktur, ohne Struktur keine Klarheit und ohne Klarheit keine Handlung die zum gewünschten Ziel führt. Deshalb scheint ein Organigramm gerade dann vonnöten, desto kleiner ein Bereich wird (und nicht unbedingt anders herum). Das Sport-Organigramm kann auf unserer Internetseite („Sport“, „Herunterladbares“) eingesehen werden. Einige Posten sind unbesetzt oder personell austauschbar. Meldet euch bei mir, falls ihr euch an irgendeiner Stelle für unseren Sport einsetzen wollt.


Planung Kinderturnen
Insbesondere für Kinderturnen, das beispielsweise freitags in Landwasser von 17:00-18:00 Uhr angeboten werden könnte (Halle steht uns bereits zur Verfügung), wird eine qualifizierte Übungsleiterin oder ein qualifizierter Übungsleiter gesucht. Meldet euch bitte bei mir, auch wenn ihr (noch) keine Qualifizierung vorweisen könnt. Denn in erster Linie wollen wir unsere Mitglieder für ein aktives Engagement in unserem Verein gewinnen!


Ausbildungen zu Sportassistenten, Übungsleitern und Fortbildungen
In der Südbadischen Sportschule Steinbach bietet der Badische Sportbund eine Vielzahl an Ausbildungs- und Fortbildungsmodulen an. Diese Möglichkeiten sind auch für unsere jüngeren Mitglieder ab 15 Jahren interessant. Das Bildungsprogramm 2017 ist kostenfrei bestellbar (www.sportschule-steinbach.de).


Sportgruppen
Der Sport in den FKK-Vereinen ist im DFK-Verband, und in den DFK-Landesverbänden organisiert. Über den DFK wiederum sind wir in den Gremien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) eingebunden (als Verband mit besonderen Aufgaben). Mit Bestätigung vom DFK-Landesverband Südwest hat sich jedoch gezeigt, dass wir es bislang versäumt haben, unsere Sportgruppen in unserer Mitgliederordnung zu verankern. Dies scheint notwendig, um als gut organisierter Verein einen maximalen Nutzen aus der Verbandsorganisation ziehen zu können. Momentan erarbeitet eine Vorstandskommission einen Vorschlag für dieses Ansinnen in der Mitgliederordnung.


Spieler-Punkte-Pass
Der DFK-Landesverband Südwest hat den Spieler-Punkte-Pass ins Leben gerufen. Ziel ist es, mit dem Pass einen Anreiz zu schaffen, die Sportveranstaltungen anderer FKK-Vereine im Landes-verband wieder verstärkt zu besuchen. Für einen vollen Pass gibt es eine kostenlose Übernachtung bei den teilnehmenden Vereinen. Auf der Internetseite des LV kann er abgerufen und ausgedruckt werden (www.naturistenverband.de). Nach der einjährigen Testphase wird er momentan überarbeitet und Missverständliches anders formuliert.


Auswärtige DFK-Turniertermine
Einige Möglichkeiten, wo man den organisierten FKK-Sport auch außerhalb Freiburgs betreiben (und Sonnland repräsentieren) kann, finden sich auf unserer Internetseite („Sport“, „Sporttermine“). Vollständigere Auflistungen finden sich auf der DFK-Internetseite (www.dfk.org) und auf der des Landesverbandes Südwest (www.naturistenverband.de).


Bemerkenswertes aus den Sportabteilungen
„Auf unserem FKK-Gelände brauchen wir uns keine Sorgen um die Meisterschaften machen...“, so konnte man denken, – bis unsere Bouler den Ligabetrieb aufnahmen! An dieser Stelle möchte ich den Boulern zum einen ganz herzlich für die bisherigen Erfolge gratulieren und ihnen für die direkte Werbung, die unser Verein dadurch erhält, danken. Zum anderen möchte ich unsere Mitglieder für den Umgang mit Gastmannschaften, die keinem DFK-Verein angehören, sensibilisieren.Jeder hat freilich das Recht in unserem Verein auf geschütztes Nacktsein. Nichtsdestotrotz müssen wir als Sportverein einen Konsens dahingehend finden, unser Gelände für den Ligabetrieb zu öffnen. Denkbar wäre, dass die verantwortlichen Spartenleiter rechtzeitig per Mail und Aushang über die Verweildauer von Gastmannschaften informieren.


Heiner Brecht kümmert sich fortan um den Boule-Ligabetrieb und übergibt die Gesamtleitung der Boulesparte an unser Mitglied Markus Wagner, der mit seiner jungen Familie frische Impulse setzen möchte. Herzlichen Dank, Heiner, für deinen bisherigen Einsatz für Sonnland! Markus, dir viel Freude und gutes Gelingen!
Im Indiaca haben die DFK-Indiaca-Freundschaftsspiele viele auswärtige FKK-Vereine auf unser schönes Gelände aufmerksam gemacht und angelockt. Diese Veranstaltung werden wir auch in 2017 wieder durchführen.


Den DFK-Titel haben unsere Sportler für Tischtennis nach Freiburg geholt. Herzlichen Glück-wunsch für diesen Erfolg! Nächstes Jahr sind wir Sonnländer die Gastgeber für die DFK-Tischtennis-Meisterschaft. Somit haben wir mit Tischtennis und Indiaca zwei größere Sportveranstaltungen im Verein, die sicherlich bemerkenswerte Akzente setzen werden!

 

 


 

Sportbericht 2015

Auch in diesem Jahr darf ich über ein äußerst ereignisreiches sportliches Jahr aus unseren verschiedenen Sportsparten berichten.

Das Highlight in diesem Jahr auf dem Gelände war zweifelsohne wieder unsere neue und bereits bewährte Veranstaltung, das Benefiz-schwimmen.

Am Samstag, den 18. Juli fand zum dritten Mal unser Benefizschwimmen statt. Ab 8 Uhr konnten sich unsere Sonnländer in die Fluten stürzen und mit einer freiwilligen Spende das

Projekt Tigerherz – Wenn Eltern Krebs haben –

unterstützen. Wir konnten an diesem Tag mit wechselhaftem Wetter über 80 Teilnehmer begrüßen, die uns wieder unerwartete Ergebnisse bescherten. 2.900 Bahnen wurden von den 83 Teilnehmern geschwommen, was einer Entfernung von 72.850 Metern entspricht. Am Abend durfte ich dann an der Pool-Party die stolze Spendensumme von 2.000 EUR bekanntgeben. Hierzu an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Spender und Teilnehmer. Besonders möchte ich nochmals meinen Dank an Christoph Junge aussprechen, der uns in seiner Druckerei die Plakate und Flyer kostenlos gedruckt hat und den zahlreichen Helfern, die den ganzen Tag über am Schwimmbad präsent waren und alle Daten aufgenommen hatten. Ich würde mich freuen wenn wir im kommenden Jahr ein ähnliches Ergebnis erzielen können und die Veranstaltung zur Tradition werden lassen könnten.

Unser alljährliches Sportfest am 4.Juli war auch ein Höhepunkt an dem insgesamt 60 Sportler aus jeder Altersklasse teilnahmen. Leider fand in diesem Jahr erstmals kein Volleyballturnier statt und das traditionelle Kinderfußballturnier fiel wegen Teilnehmermangel aus.

Bei der abendlichen Siegerehrung in der Gartenwirtschaft durfte ich die Siegerehrung durchführen und zahlreiche Sportlerinnen und Sportler zu ihren Leistungen gratulieren.

Mit den Sonnland-Sports hatten wir in diesem Jahr zum zweiten Mal eine alte und doch neue Sportveranstaltung wachgeküsst. Am Samstag, den 13. Juni trafen sich die Sportabteilungen Boule, Badminton, Indiaca, Tischtennis und Volleyball zu einem gemeinsamen abteilungsübergreifenden Wettbewerb. Alle Abteilungen traten im sportlichen Wettbewerb in allen Disziplinen gegeneinander an. Jede Abteilung schickte seine Spezialisten in die jeweiligen Sportarten, nur die eigene Sportart durfte man nicht ausüben. Über 30 Teilnehmer hatten den ganzen Tag über in den einzelnen Sportarten heiße Wettkämpfe mit viel Spaß. Am Ende setzten sich die Abteilungen Badminton und Tischtennis auf Platz eins durch, gefolgt von Volleyball, Boule und Indiaca auf den Plätzen. Im kommenden Jahr werden wir diese Veranstaltung wieder durchführen, mit hoffentlich noch größerer Teilnehmerzahl.

Zu guter Letzt möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Abteilungsleitern und Übungsleitern der einzelnen Sportarten bedanken, ohne die der Sport in unseren verschiedenen Abteilungen nicht so hervorragend organisiert wäre und bei unserem Geländeteam, die uns bei der Pflege und Erhaltung unserer Sportstätten unterstützt haben.

Für alle interessierten Sportler, oder die es werden möchten, sind auf unserer Homepage alle Trainingszeiten und Trainingsorte nachzulesen.

Jürgen Keßler

Sportwart